Card image

Samstag, 10. Dezember 2022

16:00 Uhr

Gemeindemuseum Absam
W.-Schindl-Str. 31
Im alten Kirchenwirt
6067 Absam

Card image


führung durch die ausstellung
norbert c. kaser
mit benedikt sauer (kaser-biograf)




Wahrscheinlich als Lehrer in Laas im Vinschgau schrieb norbert c. kaser 1968 seine ersten Gedichte, später markiert er dort seinen »eintritt in die literatur«.

Laas kennt der Bildungsbürger aber nicht wegen norbert c. kaser, sondern wegen des »strahlend weißen Marmors« dort. Im Gedicht »marmor« zielt kaser auf genau diese Art von Wissen ab, denn wer nur davon wisse, der »weiß noch nichts«:

»kuwait und new york / wissen marmor zu schaetzen / doch heute liegt er in bergen / vor dem anschlußgleis/ arbeiter nagen an den fingernaegeln /ihre kinder auch / ihre frauen/wissen nicht was kochen / der brach ist wie ein grab- /mahnmal der Wirtschaft« Das Gedicht ist auf den 6. Mai 1968 datiert.

Eine Woche vor seiner Entstehung sind in den Laaser Marmorwerken Arbeiter entlassen worden. Von Beginn an also fließen in kasers Literatur die Arbeits- und Sozialverhältnisse vor Ort mit ein.

zwölftafeln

Auf der ersten Tafel der kaser-Ausstellung des Brenner Archivs, die bis 31. Dezember im Gemeindemuseum Absam zu sehen ist, geht es um die soziale Lage in Laas im Frühjahr 1968 …

Mehr über norbert c. kaser erfahren Sie am Samstag, 10. Dezember, um 16 Uhr von seinem Biografen Benedikt Sauer, der durch die Ausstellung im Gemeindemuseum Absam führt.

eintrittfrei





Card image

Adresse

Gemeinde
Museum
Absam
Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
A – 6067 Absam

Öffnungszeiten
Freitag 18 – 20 Uhr
Samstag 14 – 17 Uhr
Sonntag 14 – 17 Uhr
Jeden Sonntag um 15 Uhr Programm

Information und Führungen
Matthias Breit 
0 676 / 84 05 32 700
email

Kontoverbindung
Museumsverein Absam
IBAN: AT98 3620 0000 0003 1542 
BIC: RZTIAT 22200

[ Impressum ]
[ Datenschutz ]