Card image

Freitag, 14. August 2015

20:00 Uhr

Gemeindemuseum Absam
Walburga-Schindl-Str. 31
Im alten Kirchenwirt
6067 Absam

Card image


Geschichtspolitik in Tirol:
verformt, heroisiert, sakralisiert …
Diskussion mit Tal Adler, Horst Schreiber
und Martin Achrainer

Zum Abschluss der Ausstellung PHOTO-INT – Entstellung der Erinnerung findet am kommenden Freitag eine Diskussion mit Tal Adler, dem Autor dieser Ausstellung, statt.

Zusammen mit den Tiroler Historikern Horst Schreiber (Uni Innsbruck) und Martin Achrainer (Alpenverein) werden wir uns u. a. mit dem Gedenkort Wallnöfer-Platz in Innsbruck beschäftigen.
Tore auf …

2009 formulierte LR Beate Palfrader zur Neugestaltung des bis heute weithin unbekannten Befreiungsdenkmals am Wallnöfer-Platz: »Die Öffnung der Tore des Denkmals ist ein Bekenntnis des Landes Tirol: Unsere Geschichte ist nicht abgeschlossen, wir sind offen für Veränderungen und bereit, uns auch immer wieder auf eine kritische Prüfung unseres Herkommens und unserer Werte einzulassen.«

Tore zu …

Heute sind diese Tore, die ein Monumentalkreuz in das Denkmal für die nicht nur katholischen Opfer der NS-Gewaltherrschaft einschreiben, wieder geschlossen. Aber auch das zweite Denkmal, das Pogromdenkmal, verformt und verkürzt die Erinnerung durch das eindeutig rekigiöse Symbol der Menorah. Ist Gedenken an Opfer des NS-Gewaltsystems nur im Zeichen von stereotypen religiösen Symbolen möglich?




Card image

Adresse

Gemeinde
Museum
Absam
Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
A – 6067 Absam

Öffnungszeiten
FR 18 – 20 Uhr 
SA 14 – 18 Uhr
SO 14 – 18 Uhr

Eintritt frei 

Führungen
0 676 / 84 05 32 700

Kontakt
Matthias Breit email

[ Impressum ]
[ Datenschutz ]