Card image

Sonntag, 12. April 2015
und Sonntag, 26. April 2015

14:00 Uhr

Gemeindemuseum Absam
Walburga-Schindl-Str. 31
Im alten Kirchenwirt
6067 Absam

Card image


Seitenweise radeln
Fahrradbuchausstellung

seitenweise radeln

Für Neuerungen und Erfindungen zeigte der englische Schriftsteller Arthur Canon Doyle immer schon großes Interesse, war doch sein Sherlock Holmes geradezu auf technische Innovation angewiesen.

So hinterließ der englische Fahrradboom nach 1890 – da wurde dort das Niedrigrad erfunden – auch in Doyls Literatur so manche Spur.

Er lässt seinen Detektiv in einer Kriminalgeschichte nicht weniger als zweiundvierzig Fahrradreifenprofile unterscheiden : Nicht der Fingerabdruck, sondern der Reifenabdruck des Fluchtrades soll den Täter überführen …
wilderritt

Von Canon Doyle stammt aber auch eines der schönsten Plädoyers für das Radfahren: »Wenn du niedergeschlagen bist, wenn dir die Tage immer dunkler vorkommen, wenn dir die Arbeit nur noch monoton erscheint, wenn es dir fast sinnlos erscheint, überhaupt noch zu hoffen, dann setz’ dich einfach auf dein Fahrrad, um die Straße herunterzujagen – ohne einen Gedanken an irgendetwas anderes außer deinen wilden Ritt.«

erlesen

In unserer Ausstellung finden Sie Bücher über berühmte Marken wie Bianchi, Cinelli, Campagnolo, Brooks, über die Philosophiedes Radfahrens, über das Stadtradeln, über die Technikgeschichte des Fahrrads, über seine Physik, über die Soziologie des Fahrradfahrens u. v. m. … also Bücher über das Glück auf zwei Rädern.

eintrittfrei




Card image

Adresse

Gemeinde
Museum
Absam
Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
A – 6067 Absam

Öffnungszeiten
FR 18 – 20 Uhr 
SA 14 – 18 Uhr
SO 14 – 18 Uhr

Eintritt frei 

Führungen
0 676 / 84 05 32 700

Kontakt
Matthias Breit email

[ Impressum ]
[ Datenschutz ]