Card image

Freitag, 27. März 2015
bis Montag, 6. April 2015

Gemeindemuseum Absam
Walburga-Schindl-Str. 31
Im alten Kirchenwirt
6067 Absam

Card image


Machen Sie sich ein großes Bild vom Salzberg
vier mal drei meter

Sozialgeschichte auf
vier mal drei Metern


Vier mal drei Meter groß ist der Ausdruck eines Fotos vom Salzberg, das Reinhold Mair aus Absam dem Museum zur Verfügung gestellt hat. Wahrscheinlich um 1900 fotografiert, erzählen die Wege, Gebäude, Rinnen, Jausenplätze etc. vom Leben und der Arbeit im Halltal.

Dazu hören Sie Interviews mit den beiden ehemaligen Salzbergern Sepp Peskoller aus Absam, Hans Plattner aus Thaur und dem Kenner des Halltals Günter Amor.

Sie erläutern das auf dem Foto, was wir heute nicht mehr verstehen – z. B. die Gefahren der Arbeit in der Grube – und das, was wir heute im Halltal nicht mehr vorfinden … 
Lawinen- und Murenabgänge im Halltal

Dazu gibt es einen ausführlichen Artikel aus dem »Tiroler Boten« von 1887, in dem die Lawinen- und Murenabgänge, aber auch zahlreiche Arbeitsunfälle am Salzberg beschrieben werden und einige »Befahrungsprotokolle«, die die soziale Lage der Salzberger im 19. Jahrhundert anschaulich schildern.

Schauen und hören

Bis Ostermontag, 6. April, können Sie täglich zwischen 17 und 19 Uhr vor dem Foto Platz nehmen und sich die Geschichten dazu anhören. Dauer ca. 60 Minuten.

Eintrittfrei




Card image

Adresse

Gemeinde
Museum
Absam
Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
A – 6067 Absam

Öffnungszeiten
FR 18 – 20 Uhr 
SA 14 – 18 Uhr
SO 14 – 18 Uhr

Eintritt frei 

Führungen
0 676 / 84 05 32 700

Kontakt
Matthias Breit email

[ Impressum ]
[ Datenschutz ]