Slide 4 Slide 3 Slide 2 Slide 1

Technologie des Salzbergbaus im Halltal
Von 1272 bis 1967

Freitag, 9. November 2012
und Sonntag, 11. November 2012

20:00 Uhr

Gemeindemuseum Absam Walburga-Schindl-Str. 31
Im alten Kirchenwirt
6067 Absam

Vortrag von Ing. Christian Neumann
Freitag , 9. November, 20 h
Samstag , 10. und
Sonntag , 11. November, 16 h
im Gemeindemuseum Absam
Eintritt frei

Die heute so geschätzte »wilde Alpennatur« des Halltals ist historisch betrachtet eine der ältesten Techniklandschaften Tirols. Der Salzbergbau ab dem 13. Jahrhundert hat zahlreiche Spuren, nicht nur unter der Erdoberfläche, hinterlassen.
Mit dem Untertag liegenden Grubengebäude, aber auch mit den Infrastrukturbauten im Tal wird sich am 9., 10. und 11. November Ing. Christian Neumann aus Absam beschäftigen.

Er war über Jahrzehnte weltweit im Tunnelbau tätig und wird zahlreiche historische Dokumente (darunter die berühmte Grubenkarte des Stadtmuseums Hall aus dem Jahr 1555) auf die in ihnen dokumentierte Technikgeschichte untersuchen und interpretieren:

Welche Technologien wurde angewendet, um das Salz im Halltal abzubauen und in die Saline am Inn zu fördern ? Welche Werkzeuge und Maschinen wurden eingesetzt ? Welche Leistungen im Stollenausbruch und der Soleaufbereitung wurden von den »Bergern« erzielt ? Wie haben sich ihre Technologien im Laufe der Zeit verändert ?

Ing. Christian Neumann aus Absam war 36 Jahre im Bereich Tunnelbau im In- und Ausland tätig, davon allein 11 Jahre auf Großbaustellen in Honduras, Irak, Chile und Spanien. 

Außerdem leitete er aufgrund seiner Vorort- und Managementerfahrungen Projekte für den weltweiten Know-how-Transfer im Tunnelbau.

 


stainer salz sport