Slide 4 Slide 3 Slide 2 Slide 1

Johannes E. Trojer – Dorferhebung
Exkursion zur Ausstellung

Sonntag, 22. Juli 2012

10:00 Uhr



Kein romantisches Verhältnis zum Alten

Johannes E. Trojer wurde 1935 als zweites von zwölf Kindern einer Bergbauernfamilie in Außervillgraten geboren. Bis zu seinem frühen Tod im Jahr 1991 war er lange Zeit Volksschuldirektor in Innervillgraten. Er schrieb, fotografierte, dokumentierte, lud ein, lobte, kritisierte, förderte, nahm teil. Er sammelte über drei Jahrzehnte alle möglichen Schriftstücke, Plakate und Fotografien, hatten sie nur irgendetwas mit der Geschichte seines Umfeldes zu tun.
Unkonventionell

Nicht nur die große Bandbreite seiner Fragen ist bestechend, vor allem auch sein methodisches Arbeiten : Er sammelte Redensarten und Flüche, dokumentierte vieles, was er am Verschwinden sah, Bauern beim Mähen mit der Sense, beim Heutragen. »die zeitgemäße auffassung ist kurz gesagt die, daß ich mir vornehme, alles möglichst realistisch und nicht beschönigend zu sehen. dann kommt es nicht zur schädlichen schönfärberei und lobhudelei.«

Trojer führte mit seinen Schülern eine regelrechte Studie zum Fernsehverhalten durch. »Der Vater schaut immer Zeit im Bild; wenn wir dabei schreien, jagt er uns sofort ins Bett.« Bereits in den 1980er Jahren zeigte Trojer im Villgratental eine Ausstellung mit dem Titel »Bauen in der Landschaft«.

Regionales

Heute wird oft das Regionale bemüht, vor allem von der Werbung, aber nur wenige beschäftigen sich ernsthaft damit.

Kultur im ländlichen Raum, die das kopiert, was sich in großen Museen oder in der Freizeitindustrie behauptet, gehen am eigentlichen Potenzial vorbei. Wenn jemand zu nennen ist, der sich bereits früh mit diesbezüglichen Fragen beschäftigt hat, dann Johannes E. Trojer … 

Exkursion 

in die Ausstellung des Hidden Museum Johannes E. Trojer Dorferhebungen am Sonntag 22. Juli 10 Uhr. Busfahrt Absam – Fraxern ( Vbg. ) und zurück – Waldspaziergang zum Museum : gutes Schuhwerk und Schlecht-Wetter-Kleidung erforderlich.

Anmeldung

bis Mo 16. Juli, da beschränkte Teilnehmerzahl :
0 676  /  84  05  32  700.
Preis 45 Euro  ( Bus )

 


stainer salz sport